Lektion 2: im Weblog schreiben


In Lektion 1 haben Sie ein Weblog angelegt und Ihren ersten Kommentar geschrieben. Einige Teilnehmer haben auch schon einen ersten Beitrag verfasst. In Lektion 2 wollen wir genau betrachten, wie ein Beitrag erstellt wird, welche Formatierungsmöglichkeiten es gibt und außerdem lernen Sie, wie Sie Links und Bilder einfügen.

Lektion2_Meine Blogs Um von der WordPress Startseite zu Ihrem Blog zu gelangen, klicken Sie oben mittig auf „Meine Blogs“.

Lektion2_Meine Blogs2 Auf der folgenden Seite erhalten Sie eine Übersicht zu all Ihren Blogs (im Moment vermutlich nur einer). Es ist möglich unter einem WordPress Account mehrere Blogs zu verwalten. Im Fall der Büchereizentrale sind es momentan 3 Stück. Klicken Sie auf den Link zu Ihrem Blog.
Alternativ können Sie natürlich auch einfach Ihre Blogadresse in den Browser eingeben.

Lektion2_Dashboard Um nun in das Dashboard (Backend, „Schaltzentrale“) zu gelangen, halten Sie Ihren Mauscursor oben links auf Ihren Blognamen und wählen dort „Dashboard“ aus.

Lektion2_Dashboard_Navigation Nun sind Sie in der „Schaltzentrale“ Ihres Blogs gelangt. In der Mitte erhalten Sie mehrere Informationen, die Ihren Blog betreffen (letzte Aktivitäten, Statistik etc.). In der linken Navigationsleiste sehen Sie, dass Sie sehr viele Einstellungsmöglichkeiten haben. In dem Teil der Navigation, in dem es um Inhalte geht, sehen Sie  die Menüs Beiträge, Mediathek, Links, Seiten, Kommentare und Rückmeldung. Wenn Sie einen Text verfassen möchten, haben Sie die Möglichkeit einen Beitrag zu schreiben oder eine Seite zu erstellen. Seiten sind statische Seiten, die normalerweise nicht (oft) geändert werden (Impressum, FAQs oder ähnliches). Im Gegensatz zu Artikeln tauchen Sie nicht in der chronologischen Anzeige des Blogs auf. Sie müssen manuell platziert werden. Bei uns hier im „18 Dinge Blog“ sind die Links zu den statischen Seiten oben im Kopfbereich („Über diesen Kurs“ und „Impressum“) zu finden, in Ihrem Weblog kann es – je nach Design – anders aussehen.

Einen Beitrag schreiben

Lektion2_Beitrag_schreiben2 Öffnen Sie das Menü Beiträge und klicken Sie auf Artikel Erstellen. Sie gelangen zum Editor, mit dem Sie Ihren Beitrag bearbeiten werden. Geben Sie einen Titel und einen Text für Ihren Blogbeitrag ein.

Formatieren

Im Standard- bzw. visuellen Modus des Texteditors erhalten Sie eine WYSIWYG-Formatierungsleiste, wie man sie z.B. von Word oder Excel kennt. Damit können Sie Ihren Text z.B. fett, kursiv oder unterstrichen darstellen. Markieren Sie einige Worte Ihres Textes und klicken Sie einen den Knöpfe in der Formatierungsleiste.

Vorschau

Lektion2_Beitrag_vorschau Wenn Sie sehen möchten, wie Ihr gerade geschriebener Beitrag aussehen wird, können Sie jederzeit den Knopf Vorschau (rechts oben) klicken, der Beitrag wird in einem neuen Tab im Browser geöffnet.

Publizieren oder speichern

Klicken Sie auf Publizieren (rechts oben), wenn Sie Ihren Beitrag fertiggestellt haben und veröffentlichen möchten. Klicken Sie auf Speichern (rechts oben), wenn Sie Ihren Beitrag als Entwurf speichern möchten, um ihn später weiter zu bearbeiten. Der Beitrag ist dann nicht veröffentlicht, nur Sie können Ihn sehen!

Einen Link einfügen

Geben Sie den Namen der zu verlinkenden Website irgendwo in Ihrem Beitrag ein, z.B. Wikipedia oder irgendeine andere Adresse, die Ihnen einfällt. Markieren Sie den zu verlinkenden Text mit der Maus. Klicken Sie auf den Knopf mit dem Kettenglied Lektion2_Kettensymbol und geben Sie die Internetadresse im Dialogfeld ein (bei URL), also z.B. www.wikipedia.org Das http:// ist schon eingetragen, bitte darauf achten, dass es nur einmal dort steht.
Lektion2_Beitrag_Link einfügen
Die übrigen Felder, die im Dialog auftauchen („Titel“, „Oder auf bestehenden Inhalt verlinken„) können Sie vorerst ignorieren und unverändert lassen. Dann klicken Sie auf Link hinzufügen. Fertig, der Name ist verlinkt.

Kategorien vergeben

Lektion2_Beitrag_Kategorie Sie können Ihre Blogbeiträge in Kategorien ordnen. Die Kategorien-Liste sehen Sie in der rechten Spalte neben dem Editor. Vergeben Sie eine oder mehrere Kategorien. Setzen Sie bei den passenden Kategorien ein Häkchen. Falls Ihnen beim oder nach dem Schreiben einfällt, dass eine oder mehrere Kategorien noch fehlen, können Sie einfach eine neue erstellen, indem Sie „+ Neue Kategorie hinzufügen“ anklicken. Es erscheint ein leeres Eingabefeld, in das Sie den gewünschten Namen eintragen und dann Hinzufügen klicken. Sie können die Kategorien auch hierarchisch anlegen, die Oberkategorie ist dann die oberste.

Tags vergeben

Sie können Ihre Blogbeiträge mit Tags (Schlagworten) versehen. Vergeben Sie zu Ihrem Beitrag mehrere Tags. Tags können Sie in der rechten Seitenleiste eingeben. Einzelne Tags können Sie entweder mit Kommata trennen oder nach jedem Tag Hinzu klicken. Die Tags werden unter dem Eingabefeld angezeigt und können durch einen Klick auf das runde Symbol (X in einem Kreis) wieder gelöscht werden.

 Aufgaben:

  • Schreiben Sie einen Beitrag zu einem beliebigen Thema. Berichten Sie z.B. über Ihre ersten Erfahrungen in diesem Kurs, über das Wetter oder Ihre Hobbies.
  • Fügen Sie in Ihrem Beitrag einen Link zu diesem Blogbeitrag (Lektion 2) ein.
  • Ordnen Sie Ihren Beitrag einer Kategorie zu.
  • Vergeben Sie Tags (Schlagworte). Auf jeden Fall sollte der Tag 18 Dinge benutzt werden. Kennzeichnen Sie damit bitte Artikel, die zu diesem Kurs gehören.
  • Probieren Sie ein wenig die Formatierungsmöglichkeiten aus. Wie wäre es mit ein bisschen Farbe? 😉
  • Die Farbe, sowie andere Formatierungsmöglichkeiten finden Sie in der zweiten Formatierungsleiste, welche Sie durch Klicken auf das letzte Symbol in der Leiste (Werkzeugleiste anzeigen/verbergen) öffnen können.
    Lektion2_Beitrag_Werkzeugleiste

Zusatzaufgabe:

Lektion2_Bild hochladen Wenn Sie ganz verwegen sind, versuchen Sie doch einfach mal ein Bild von Ihrer Festplatte hochzuladen. Zum Hochladen eines eigenen Bildes klicken Sie auf die Box „Dateien hinzufügen„. Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster auf „Dateien auswählen“ (grüner Pfeil) oder ziehen Sie das Bild mit der Maus auf das Fenster („Drop files anywhere to upload„, roter, geschwungener Pfeil).

Lektion2_Bild hochladen2

Nach dem Hochladen haben Sie neben dem Anlegen einer Beschreibung des Bildes die Möglichkeit die Größe und die Ausrichtung  unter „Details zum Anhang“ einzustellen. Für den Anfang genügt aber ein einfacher Klick auf  „in Beitrag einfügen„.
Bitte beachten Sie, dass Sie nur bestimmte Dateitypen einfügen können (Zulässige Dateitypen: jpg, jpeg, png, gif, pdf, doc, ppt, odt, pptx, docx, pps, ppsx, xls, xlsx, key).

Lektion2_Bild3 Sie können ein Bild nachträglich bearbeiten oder löschen. Klicken Sie dazu einmal auf das Bild in Ihrem Beitrag. Es werden zwei Symbole angezeigt.

Weiterführende Literatur:

Falls Sie sich schon etwas mit dem Thema Impressum vertraut machen möchten, können Sie folgendes Interview lesen: Anwalt Thomas Schwenke über Blogs und die Gefahr einer Abmahnung

(Dieser Beitrag ist ein Remix aus Lektion 2 des Kurses Netz Erfahren.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lektionen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

47 Antworten zu Lektion 2: im Weblog schreiben

  1. monchichi89 schreibt:

    Halli hallo, gibt es auch irgendwie die Möglichkeit zuverhindert, das wenn man Enter drückt gleich eine Zeile als Lücke entsteht?

    Lg Monchichi

  2. Pingback: Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust… | Beten scheef hett Gott leef

  3. Pingback: Neues Betriebssystem | hacketteer2004

  4. Pingback: Am Weihnachtsbaume, die Lichter brennen… | kirunas Neuigkeiten

  5. monchichi89 schreibt:

    Ich habe ein Beitrag per „geplant“ gespeichert aber irgendwie wird der nicht im Blog veröffentlich obwohl der geplante Zeitpunkt schon erreicht ist. Woran kann das liegen?

    • buechereizentrale schreibt:

      Evtl. ist die Zeitzone im Blog nicht korrekt eingestellt. Im „Dashboard“ unter „Einstellungen“ und „Allgemein“ kann die Zeitzone eingestellt werden. Am besten bis zu „Berlin“ hochscrollen, dann ist auch Sommer- und Winterzeit automatisch berücksichtigt.

      Ansonsten ist die Planungsfunktion ne tolle Sache. 🙂

  6. Ist es in Ordnung, wenn ich die Aufgabe 2 erfülle, ohne den Hinweis auf die 18 Dinge? Das passt nicht zu meinem Thema.

  7. Pingback: ondinchen mal nicht im Netz, sondern… | ondinchen im netz

  8. monchichi89 schreibt:

    bei mir ist kein Pingback entstanden

  9. Pingback: Lektion 2 | Monchichi

  10. Pingback: Was zum Schmunzeln | StefTscho

  11. buechereizentrale schreibt:

    Vielleicht haben die ganz mutigen unter Ihnen Lust an einer Blogparade teilzunehmen? Was das ist? Bei einer Blogparade, gibt ein Blogger ein bestimmtes Thema vor und ruft andere dazu auf im eigenen Blog einen Beitrag zu schreiben. Innerhalb des Beitrages wird der „Blog-Paraden-Veranstalter“ darüber informiert. Dieser kann dann während oder nach der Parade alle Beiträge auflisten und kommentieren. Manchmal werden auch Preise vergeben. Momentan läuft eine Blogparade mit dem Thema „Bibliotheken und Bücher – zeitlose Faszination“. Alle weiteren Infos, erhalten Sie auf folgender Seite: http://www.rheinland-pfalz-blogger.de/info/blogparade-bibliotheken-und-buecher-zeitlose-fazination/

  12. Pingback: Aquaman | elocopter

  13. Pingback: Neue Aufgaben | uebungsblog333

  14. sowieso333 schreibt:

    „Mein“ WordPress-Menü ist komplett in englischer Sprache. Ich habe schon bei den Einstellungen „deutsch“ angehakt. Aber das hat nichts geändert. Was könnte ich noch machen?

    • buechereizentrale schreibt:

      Hallo Sowieso333,
      für den Blog kann an zwei Stellen die Sprache eingestellt werden. Zum einen die „Blogsprache“, im Dashboard unter Einstellungen.

      Zum anderen die Spracheinstellungen für die Bedienoberfläche. Dies erfolgt über das kleine graue Männlein (sofern Sie das Profil-Bild nicht geändert haben) oben rechts und dort unter Einstellungen.

  15. ondinchen schreibt:

    Hallo Frau Juhst,

    ich hab‘ eine Bitte…
    Es ist ja möglich, die Links auch in einem neuen Fenster erscheinen zu lassen, selbst ausprobiert 😉
    Können Sie das bitte auch so einstellen? Ich finde es einfacher, wenn ich z.B. einen Wiki-Eintag lesen und es mir zugleich hier im Block angucken kann, Bsp. Pingbacks, oder auch bei der Blogparade.
    Und vielleicht geht es anderen ja auch so.

    Danke!

    • buechereizentrale schreibt:

      Hallo Ondinchen,

      ich mag es auch, wenn Links in einem Tab oder neuem Fenster geöffnet werden. In den Beiträgen versuche ich auch immer daran zu denken den Haken beim Verlinken zu setzen. Aber leider habe ich für die Kommentare keine Einstellungsmöglichkeit, für das öffnen in Tabs oder neuen Fenstern, gefunden. Links in Kommentaren und Pingbacks öffnen sich demnach im gleichen Fenster. Falls jemand eine Einstellungsmöglichkeit dafür gefunden hat bitte hier reinschreiben! 🙂

      Ich helfe mir damit, dass ich mit den Mauszeiger über den Link fahre, dann einen Rechtsklick auf dem Link ausführe und anschließend in dem Menü „in einem neuen Tab öffnen“ (oder neues Fenster) auswähle. Vielleicht hilft Ihnen das ja auch erst mal.

      • ondinchen schreibt:

        Danke!

        War einfach von ausgegangen, was beim Blog funzt geht auch bei den Kommentaren…
        Dann kommt halt in Zukunft auch mal wieder der rechte Mittelfinger zum Einsatz [NEIN!!! so natürlich nicht 😉 ]

  16. Pingback: Unterirdische Gewölbekomplexe, die der Bestattung von Toten dienen. | zitroniker

  17. Pingback: Zum Weiterverwursten | Slemmi

  18. 1tintenherz3 schreibt:

    Hallo,
    ich habe versucht, eine Grafik hochzuladen. Das ist mir auch geglückt, aber ich konnte sie nicht so positionieren wie ich wollte. Wie funktioniert das?

    • buechereizentrale schreibt:

      Hallo,
      Bilder werden immer direkt dort eingefügt, wo der Cursor im Text steht. Also ggf. vorab die beste Stelle raussuchen.

      Nachdem das Bild eingefügt wurde, haben Sie noch die Möglichkeit die Größe zu Bearbeiten und auch die Position im Text (z.B. zentriert) zu verändern.

      Bilder können nachträglich Bearbeitet werden, indem Sie in Ihrem Beitrag einmal auf das Bild klicken und dann das kleine Bilderrahmensymbol anklicken. Ein Fenster öffnet sich. Im Reiter „Bild bearbeiten“ können Sie die Größe (60% bis 130% von der Originalgröße) anpassen und im Feld „Beschriftung“ eine Bildunterschrift einfügen. Im Reiter „Erweiterte Einstellungen“ können Sie die Bildgröße auch noch manuell anpassen.

  19. Pingback: Übung 2 | rosarotblog

  20. Das war eine ganz schön langwierige Lektion – da man sich wunderbar auf den Seiten verliert … Schade ist, dass man alle wirklich schönen fotos nicht herunterladen darf …

  21. Pingback: Der im Winter im Anmarsch… | bibliothekzurschoenenaussicht

  22. Pingback: reisemaus54 | reisemaus54

  23. Pingback: Ein Tag im Zeichen des Lesens | fobinov2013

  24. Pingback: Besser spät als nie….. | lustamlesen

  25. petri1512 schreibt:

    Hallo Fr. Juhst,
    habe heute die Lektion nachgeholt.
    Hat auch großen Spaß gemacht und war sehr lehrreich!
    Jetzt frage ich mich aber warum all meine Kategorien über dem Blog stehen und nicht wie eigentlich gewünscht auf der rechten Seite?
    Oder geht das nur so wegen dem MENÜ?Aber vorher sind sie auch nicht rechts erschienen(was mache ich da falsch)?

    Lg Petra

  26. Pingback: Immer wieder nett – neue Bücher fürs Bett! :) | lautrerlesehit

  27. Pingback: Ein Weihnachtsbaum der besonderen Art! | lilleting92

  28. Pingback: A – wie Anfänger, E – wie einfach? | pastahelden

  29. Pingback: Sommer, Sonne, Sonnenschein… | pastahelden

  30. Pingback: Bibliomusement Nr 1 | Bibliotheken und Bibliothekarisches...und ich =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s